Grupa Lekarzy

ICF Klassifikation

ICF (internationale klassifikation der funktionsfähigkeit behinderung )

Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit. Allgemeines Ziel der
ICF-Klassifikation ist Einführung eineheitlicher Terminologie zur Beschreibung von
Gesundheits- und mit Gesundheit zusammenhängendnen Zuständen.
Unter Funktionsfähigkeit versteht man in der ICF-Klassifikation alle Körperfunktionen und
Aktivitäten. Behinderung ist ein Oberbegriff für Funktionsstörungen. ICF beschreibt auch
umweltbezogene Faktore, die Funktionsfähigkeit einer Person beeinflussen.
Die-ICF-Klassifikation ergänzt sich mit der ICD-10-Klassifikation, die Krankheiten und
verwandte Gesundheitsprobleme beschreibt. Die ICD-10 Klassifizierung basiert auf der
Krankheitsdiagnose und den Gesundheitsstörungen. Die ICF-Klassifikation ermöglicht
zusätzlich die Erkennung der Funktionsfähigkeit.

Die ICF-Klassifikation ist universal. Die ICF-Klassifikation stellt nicht nur gemeinsame
Sprache für die Beschreibung des Gesundheitszustandes zur Verfügung, sondern auch
ermöglicht Datenvergleiche zwischen verschiedenen Ländern und Medizindisziplinen. Die
ICF-Klassifikation legt Grundlagen für Entwicklung einer systematisierten und
automatisierten Kodierung und ermöglicht Entwicklung der Softwareprogramme und der
dedizierten Applikationen für Medizin-Branche.

Die ICF-Klassifikation ist verwendet als Untersuchungs-, klinisches, statistisches Tool und
als wichtiges Element der Bildungs- und Sozialpolitik.